Was kostet das?

Ich trenne die Kosten zwischen Shooting/Nachbearbeitung und Bildern. Das Shooting, die Anreise und die folgenden Postproduktion bzw. Grundbearbeitung werden direkt vor Ort bezahlt. Die Fotos können ca. 2 Wochen nach dem Shooting in einer Online-Galerie angesehen und ausgewählt werden. Ich bearbeite dann die ausgewählten Bilder liebevoll und umsichtig. Nach Bezahlung der Bilder (per Überweisung oder Paypal) werden die hochauflösenden Dateien als Download bereitgestellt und die Bilder gehen in Druck. Ihr erhaltet also die privaten Bildrechte zum Vervielfältigen und einen hochwertigen Fachabzug für den Bildpreis von je 12 €.

Visagistin

Das besondere Angebote für Euch:

Wer, besonders von den Mädels, sich gern mal professionell schminken und fotografieren lassen möchte… Die Visagistin von Lilly-make-Up und ich bieten als Gesamtpaket ein Fotoshootings inkl. Make-up (outdoor oder indoor) zum Sparpreis an.

Mein Portraitshooting zu 95 € reduziere ich in dem Paket auf 80 € und das Foto-makeup gibt es für 50 € (5 € Ersparnis) und wer möchte, bekommt künstliche Wimpern kostenlos dazu (und die fetzten auf Fotos!).

Yogascheune

Ich arbeite mit der Hebamme Katja Britz von der Yogascheune Mellensee zusammen. Deshalb kann ich ihren Kunden ein exklusives Angebot machen:

Alle Kunden, ob Schwangere, Mütter oder Yoga-Kunden, die sich bei mir über Katja Britz melden, bekommen einen Rabatt auf den Shooting-Preis von 10%. Rücksprache erfolgt meinerseits mit Katja.

Schaut einfach auf ihre Seite, baut Stress ab und lasst Euch frisch entspannt von mir fotografieren.

Was ist zu beachten?

Sie wachsen wahnsinnig schnell, das kann ich Euch sagen. Bilder der ersten Tage und Wochen erinnern einen immer an dieses Wunder, dass einem mit der Geburt des Kindes wiederfährt. Neugeborene zu fotografieren ist etwas Besonderes. Das Bild dieses engelsgleichem kleinen Wesen kann einem ein Leben lang an die kostbaren Tage nach der Geburt erinnern. Sie fotografisch festzuhalten, ist eine Herzensangelegenheit. Das Familienbild mit Papa und Mama oder Geschwistern ist später für alle eine schöne Erinnerung! Ich habe selbst ein Bild von meinem Vater an der Wand, der mich als Säugling im Arm hält. Jeden Tag gehe ich mit einem Lächeln an dem Bild vorbei.

Wenn Ihr Euch das gönnen wollt, dann meldet Euch bei mir. Ich schicke Euch gern ein paar detaillierte Infos zum Ablauf und den üblichen Fragen zum Shooting. Unter Kontakt findet Ihr Möglichkeiten, mich anzusprechen.

Z.B. ist es sehr ratsam, dass Shooting in den ersten 5-12 Lebenstagen durchzuführen.

In dem Alter sind Babys noch sehr ruhig, schlafen viel, haben noch keine Verdauungsprobleme und rollen sich zusammen, wie im Bauch. Später lassen sie nicht mehr gern „mit sich machen“. Viele Babys bekommen auch mit 3 Wochen Baby-Akne, was man zwar weitgehend retuschieren kann, aber besser sieht die frische Pfirsichhaut der ersten Tage aus. Und die meisten Babys fangen dann Blähungen zu plagen, Mama und Papa sieht man langsam die schlaflosen Nächte an usw.. Zudem ändern sich Babys sooooo schnell und sehen schon nach 4 Wochen gar nicht mehr so sehr nach Neugeborenen aus. Darum ist es wichtig, schon in der Schwangerschaft einen Termin zu vereinbaren oder Euren Wunsch nach einem Neugeborenen-Shooting bei mir anzumelden, damit ich die Zeit dafür reservieren kann. Für Neugeborene plane ich immer Extra-Zeit ein. Rechnet also damit, dass es sich bis zu 3-4 Stunden hinziehen kann, wenn Euer Baby zwischendurch trinken will, Körperkontakt braucht oder gewickelt werden muss. Diese zusätzliche Zeit wird nicht von mir berechnet. Mitbringen werde ich Tücher, Mützchen, Haarbänder usw. Aber diese Details sprechen wir dann individuell ab, genauso die Art der Bilder, die gemacht werden sollen.

Diese Zeit der Spätschwangerschaft – was für eine besondere Zeit. Noch heute denke ich zurück und frage mich immer, wie war das möglich? Dieses Wesen in meinem Körper, ich spürte es strampeln, fühlte seinen Schluckauf und sah seine Füßchen, wie sie meinen Bauch ausbeulten. Und wie sah ich aus – mit dieser riesigen Kugel da vorn dran. So anders und doch so schööööön und stolz. Ich möchte von deinem Bauch und dir schlichte, schöne und anmutige Bilder machen, an denen du dich dein Leben lang freuen kannst und die du gerne zeigst. Die 30.-34. Schwangerschaftswoche eignen sich am besten für das Shooting. Melde dich rechtzeitig.

Kinder sind so spannend. Sie haben ihre eigene Welt, ihre eigenen Regeln und in der Regel einen starken Willen. Sie gegen diesen fotografieren zu wollen, ist eigentlich unmöglich und die Bilder, die man erhält, wenn man ein Kind zum Foto zwingt, zeigen das. Wenn ihr unverkrampfte Bilder von euren Kindern möchtet, dann kann ich nur empfehlen, vor meinem Besuch oder unserem Zusammentreffen nicht viel Druck aufzubauen, das das Kind aber „ja lächeln solle“ oder sich „benehmen möge“… das geht nach hinten los. Erzählt ihm vielleicht, dass eine nette Frau zu Besuch kommt oder ihr mich im Park trefft, die hat einen großen Fotoapparat dabei. „Mal sehen, ob die uns fotografiert“. Macht ein Spiel daraus – besonders bei Kleinkindern oder fotoscheuen Schulkindern. Kinder sind neugierig und wollen immer spielen. Meist lässt sich das gut einbauen in ein Shooting.

Kleinkinder sollte man auch vormittags fotografieren, denn nachmittags sind sie meist schon etwas müder. Schön finde ich auch eine Fotoserie: als Neugeborenes, als Krabbelkäfer mit Apfelbäckchen und zum 1. Geburtstag bzw. wenn es die ersten Schritte allein läuft.

Wollt ihr einen bestimmten, besonderen Tag fotografisch begleitet haben?
Z.B. komme ich gern zur Jugendweihe oder zur Kindergeburtstagsfeier oder auch zur Einschulung, sprecht mich einfach an.

Hinsichtlich der Kleidung oder besonderer Wünsche können wir im persönlichen Vorgespräch alles abklären.

Ich komme gern zu euch nach Hause, fotografiere euch vor einem mitgebrachten Hintergrund oder wir machen eine Homestory bzw. Reportage, ganz authentisch. Ich begleite euch in diesem Fall 1-2 oder sogar 3-4 Stunden im Alltag mit. In den wärmeren Monaten bieten sich natürlich auch Außenaufnahmen an. Die Natur ist die schönste Kulisse. Mögt ihr es eher klassisch oder was Außergewöhnliches? Wir können all das und auch die Kleidung und Umgebung im persönlichen Gespräch klären.

Tiere

Ich fotografiere meine eigene Katze öfter. Sie macht so lustige Sachen. Und auch die Hunde von Freunden und Verwandten habe ich verewigt. Haustiere werden oft zu Familienmitgliedern und da sie leider nicht die Lebenserwartung haben, die wir Menschen uns erhoffen, sind Fotos doch immer schöne, ausdruckstarke Erinnerungen. Viele Hundebesitzer lieben auch einen professionellen Druck eines Bildes ihres treuen Weggefährten an der Wand. Warum nicht?

 

Events/Geburtstage/Hochzeiten

Ihr sucht eine Fotografin, die euch an einem besonderen Tag begleitet? Ich springe gern umher und versuche witzige oder rührige Momente einzufangen. Eine Reportage über euren Tag, darauf hätte ich Lust. Kleine Details zeigen, große Momente dokumentieren. Sofern ich es einrichten kann, eine längerfristige Terminierung hilft hierbei, werde ich euch zur Verfügung stehen. Preise auf Anfrage.

 

Home-Story und Lifestyle-Fotografie

Heutzutage möchten immer mehr Familien nicht nur das Familienfoto aus dem Studio haben, sondern entscheiden sich für die Reportage bei ihnen zu Hause. Lifestyle-Bilder wären hierbei angeleitete und etwas gestellte Bilder in vertrauter Umgebung, in der Regel dem Zuhause. Bei der richtigen Home-Story würde ich euch einfach machen lassen und dabei versuchen, schöne Bilder zu kreieren und einzufangen. Oft werden diese Serien dann ihn schwarz-weiß ausgedruckt, weil sie dann besser wirken.

 

Charakterportrait?

Manchmal möchte man einfach nur von sich selbst ein schönes, aktuelles Portrait. Für die Frauen darf es ein bisschen aufgehübscht sein und der Mann möchte es vielleicht doch etwas charakteristischer? Gibt es Hobbys, Sportarten, die wir mit einfließen lassen können? Wenn ich ein Bild von mir selbst verschenken oder an die Wand hängen wollet, ich würde so eines machen, eines, dass mich zeigt, wie ich bin.